Ihr Warenkorb

Bernhard Deuchert aus dem Odenwald

Bernhard Deuchert bewirtschaftet seit 1996 mit seiner Frau und den vier Kindern in Weilbach seinen Betrieb nach Bioland-Richtlinien.

Das kleine Dörfchen Weilbach liegt beschaulich zwischen Miltenberg und Amorbach am Rande des Odenwaldes.

Auf einer Fläche von 15 Hektar wird fleißig gearbeitet. Angebaut wird Getreide für Mensch und Tier, Futter für die Heidschnucken-Herde und natürlich viel Gemüse und Kartoffeln.

In den Wintermonaten begleitet uns Bernhard durchgängig mit seinen Produkten: Wirsing, Pastinaken, Sellerie, Rote Beete, Petersilienwurzel, Sauerkraut, Kartoffeln und Zwiebeln. Besonders hervorzuheben sind die Karotten, die sich auf Grund von gehaltvollen und gepflegten Böden durch ein außergewöhnlich gutes Aroma auszeichnen. Meist ist es die Sorte Bolero, die unsere Kunden ins Schwärmen bringt.

Aber auch das Sauerkraut, welches nach alter handwerklicher Tradition hergestellt wird, begeistert im Winter unsere Kunden.

Darüber hinaus wird aus den eigenen Streuobstwiesen naturtrüber Apfelsaft in Bioland-Qualität gekeltert.

Neben der vielen Arbeit hat er aber auch noch ein Steckenpferd: die Forellenzucht. Die geräucherten Forellen vom Biolandhof Deuchert sind ein Gedicht und das ist unter anderem auch dem frischen Quellwasser zu verdanken, das durch die Zuchtteiche fließt. Frische oder geräucherte Forellen von Bernhard Deuchert gibt es meist kurz vor Ostern und Weihnachten.

Blick über die Felder von Bernhard Deuchert Richtung Weilbach
Bernhard Deuchert auf seinem Acker
Diesmal gibt es nur kleine Kartoffeln...
Heidschnucken im Offenstall

Rev.: 3.17.0.0