Hinter den Kulissen

Von Ihrer Bestellung im Onlineshop, bis hin zum Auspacken bei Ihnen zu Hause, benötigt es zahlreiche Arbeitsschritte.

Einfach bestellt, schnell geliefert.

In unserem Shop können Sie rund um die Uhr bestellen, Sie müssen nur unsere Bestellfristen beachten.
Wir liefern Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag aus.

Ob alles auf dem Weg ist, sagt Ihnen die Sendungsverfolgung von DPD. Per Tracking können Sie den Weg Ihrer Lieferung genau verfolgen.

Beratung gewünscht?

Ihre Bestellung ist abgeschickt und Sie haben noch Fragen oder besondere Wünsche? Kein Problem, unser Büroteam kennt sich mit allen Belangen bestens aus, denn der Einstieg beginnt für jeden Mitarbeiter mit dem Packen der Pakete.

Denn für eine gute Beratung ist die Produktkenntnis eine Vorraussetzung.

Sie erreichen uns persönlich Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 14:30 Uhr.

Aus den Angaben im Bestellformular werden bei allen Neukunden von der Gemüseabo GmbH Auskünfte bei Kreditauskunfteien eingeholt. Dafür bitten wir um Verständnis, denn nicht alle Kunden sind zahlungsfreudig und wir wollen unsere Rechnungen gern pünktlich begleichen. (Siehe unsere AGB)

Reifeprüfung

Beim Verpacken werden die Artikel von unseren „Heinzelmännchen“, unseren Packerinnen, genau unter die Lupe genommen.
Stimmt die Frische, ist das Obst auch reif genug, aber auch nicht zu reif, hat die Paprikaschote auch keine Macken, ist der Wirsing auch nicht zu groß für die Single-Kiste?
Jeder Artikel wird auf die erwünschten Qualitätseigenschaften und auf die Bestellwünsche des Kunden hin begutachtet, bevor er in den Korb wandert.

Bei Artikeln, die sensorisch sensibel sind, wie z.B. Pfirsiche, Pflaumen, Nektarinen, Melonen werden zusätzlich noch Geschmackstests durchgeführt, damit Sie sich auf wohlschmeckendes, vitaminreiches Bio-Obst und Gemüse freuen können.

Gerne bestehen wir bei Ihnen unsere „Reifeprüfung“

An den Packstationen

Alles Obst und Gemüse wird an unseren Packstationen grammgenau ausgewogen und vorgepackt. Champignons in kleine Tütchen, empfindliches Obst in Pappschalen, Salate und frische Kräuter in leichte Plastiktüten.

So wandert jede Kiste langsam über das lange Packband und wird Station für Station mit Bioobst und Biogemüse gefüllt.

Am Ende landen die frisch befüllten Kisten an unseren Packtischen, um sorgfältig verpackt die Reise zum Kunden antreten zu können.

Aus dem Lager

Naturkostprodukte, alle Weine, das umfangreiche Kosmetiksortiment, Putzmittel und Kochbücher haben hier ihren Platz zwischen unserem Bioladen und der Packhalle.

Dort werden alle bestellten Produkte zusammengestellt und gehen von hier zu den Frischeprodukten an die jeweiligen Packtische.

Käse schneiden ...

... das macht Bettina Schwenke, unsere Frau für den Käse. Sie ist seit fünf Jahren bei uns und genießt ihre Vorliebe für guten Käse in vollen Zügen.

Von der Auswahl und Planung über die sorgfältigen Vorbereitungen für den Transport bis hin zur Pflege der großen Laibe – unsere Käsewächterin hat alles fest im Griff.

Ab in die Kiste

Nach vielen Vorbereitungen, Wiegemanövern und Geschmackstests, finden sich alle Produkte an den Packtischen zusammen. Molkereiprodukte kommen ganz zum Schluss dazu. Diese werden im Kühlhaus vorkommissioniert, um gut gekühlt, im Sommer zusammen mit Trockeneis, ihren Platz im Karton zu finden.

Jetzt heißt es, die Pakete möglichst Platz sparend zu befüllen, ohne dass etwas zu Schaden kommen kann, während der manchmal doch langen und nicht immer ruhigen Fahrt zu Ihnen.

Hier wird täglich das beste System ausgetüftelt, nur so viel Verpackungsmaterial wie nötig genommen und extra ausgepolstert, was quetschen könnte.

Fertig für die Reise

So sieht das fertig gepackte Paket aus.

Trennwände im Karton verhindern, dass alles durcheinanderpurzelt, so kommt die Ware genauso bei Ihnen an, wie wir sie hier in Geiselbach mit viel Liebe zum Detail gepackt haben.

Am Ende wird alles gut verschlossen, die Kundenbriefe und die Rechnung eingetütet und aufgeklebt – und schon geht das Paket weiter ins Kühlhaus.

Frühstückspause

Das gemeinsame Frühstück trägt zum guten Betriebsklima bei. Im Wechsel findet sich bei uns jeden Morgen jemand aus dem großen Team bereit, frische Brote von unserem Bäcker fruchtig oder herzhaft zu belegen.

Für den aufmunternden Kaffee ist Irene zuständig, dafür kassiert sie 30 Cent pro Becher, die Einnahmen werden gesammelt, bis die Kaffeekasse gemeinsam bei einem guten Essen geplündert wird. Nur Oma Gerda, die zahlt immer selber, denn Sparsamkeit liegt ihr einfach im Blut.

Frühstückszeit ist Austauschzeit, hier werden die dringendsten Probleme besprochen, neue Ideen entwickelt oder einfach geplaudert.

Raus aus dem Kühlhaus

Am späten Nachmittag, wenn das letzte Paket fertig gepackt ist, kommt der Fahrer. Bis dahin stehen alle Pakete gut gekühlt bei uns im Kühlhaus.

Wir haben zahlreiche Tests durchgeführt, wie lange die Kartons die Kälte in sich behalten. Wenn die Außentemperaturen über 8° C liegen, werden alle Milchprodukte mit Trockeneis gekühlt.

Dann geht es ab auf den LKW und los geht die Reise zum Zentrallager des DPD, das ganz bei uns in der Nähe bei Schlüchtern liegt. Hier werden die Pakete den Touren zugeordnet und über Nacht an die Lager ausgeliefert.

Wir werden immer wieder gefragt, wie denn die Umweltbilanz aussieht, wenn frisches Gemüse und Obst quer durch die Republik gefahren wird. Nun, würde sich jeder Kunde einzeln auf den Weg machen, würden wesentlich mehr Kilometer verfahren.

Darüber hinaus sparen wir, durch unsere Produzenten vor Ort, bei vielen frischen Produkten lange Wege. Unser Eigenanbau ist natürlich in dieser Hinsicht optimal. Zum Teil liegen unsere Felder vor unserer Haustüre im idyllischen Vorspessart.

So kommt es immer wieder mal vor, dass z.B. fehlende Kleinigkeiten mit dem Fahrrad, vom Chef selbst, direkt vom Feld geholt werden.

Bequem angeliefert

Und schon klingelt es bei Ihnen an der Tür. Der Fahrer bringt Frische ins Haus. Leider wechseln die Fahrer oft, so dass mündliche Absprachen, wohin Ihr Paket im Falle von Abwesenheit abgestellt werden kann, wenig Sinn machen.

Können Sie unsere Pakete nicht persönlich entgegennehmen, dann hilft bei DPD die Online-Abstell­genehmigung Sie hier erteilen können.

Wie Weihnachten

Jetzt dürfen Sie auspacken – und irgendwie ist das immer ein bisschen wie Weihnachten. Besonders dann, wenn Sie unsere vorkomponierten Sortimente bestellen und vorher im Shop nicht lauern, was wir zu bieten haben. Denn unsere Sortimente wechseln wöchentlich, je nach Saison.

Frisch zubereitet kochen macht Spaß und dauert oft nicht länger als eine Nachrichtensendung im Fernsehen, und die haben meist nur schlechte Nachrichten zu bieten.

Wir wünschen Ihnen „Guten Appetit“ und wenn Ihnen unser Service gut gefällt und unsere Produkte schmecken, empfehlen Sie uns gerne weiter!